Titelbild, Pfarrei Herz Jesu, Schwandorf

Segen bringen, Segen sein „Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“

Die Sternsinger der Pfarrei Herz Jesu Schwandorf waren ganz schön stolz. Zwei Tage lang waren zwanzig kleine und große Könige in ihren prächtigen Gewändern sowie fünf jugendliche und erwachsene Begleiter im Pfarrgebiet unterwegs zu den Menschen. An unzählige Türen schrieben sie ihren Segensspruch „20*C+M+B*16" Christus Mansionem Benedicat. Das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen, mit dem Not leidende Kinder in aller Welt unterstützt werden. Passend zum aktuellen Leitwort stellten die engagierten Mädchen und Jungen damit klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen für die Kinder dieser Welt.

Pfarrer Thomas Senfts Vertretung, Pater Johannes Schreml, Gemeindereferentin Gertraud Schwab sowie Pfarrgemeinderatssprecher Daniel Lehner waren vom Einsatz der zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in ihrer Pfarrgemeinde begeistert:

„Sie alle sind wirklich ein Segen!“

 

(Foto: Herr Lehner,  Textbeitrag: Kindermissionswerk, überarbeitet von Herrn Lehner)